Irrweg Alzheimer

„Diese Diagnose ist eine absolute Beleidigung!“, entrüstet sich die pensionierte Lehrerin, Frau .., die im Vergleich zu anderen Betroffenen in der Gruppentherapie noch nicht bereit war, sich in das angeblich unvermeidliche  Schicksal zu fügen.

Mit unserer, im Oktober 2016 gestarteten Internet-Offensive, setzt sich der Verein gegen die Stigmatisierung und Entrechtung von Menschen mit der Diagnose Demenz ein. Wir dürfen es nicht zulassen, Menschen durch die Diagnose Demenz, insbesondere Alzheimer, alles zu nehmen, was ihrem Leben Wert und Würde verliehen hat. Rund 70 Prozent der heute Pflegebedürftigen gelten als dement. Damit ist diese Diagnose die Hauptursache für Pflegebedürftigkeit überhaupt.

Den Ausschlag zur Initiative „Irrweg Alzheimer“  gaben Fälle, in denen älteren Menschen eine Demenz-Diagnose angehängt wurde, für die es weder eine Untersuchung noch sonst eine Rechtfertigung gab. Das Fass zum überlaufen brachte 2016 ein Fall aus Pfaffenhofen, in dem eine vom Betreuungsgericht beauftragte Neurologin einem alten Ehepaar, nach einem 20 minütigen Besuch eine Alzheimer-Demenz bescheinigt hatte.

Zur Themenseite:  www.demenzrisiko.de

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden